Bücherwürmer ...

Der Monat Mai neigt sich dem Ende zu ...

So auch die tägliche Öffnung des Mörzer Bücherschrankes. ​

Ab Juni 2020 wird der Bücherschrank für alle Mörzerinnen und Mörzer auch weiterhin Lesestoff anbieten - aber nur noch zweimal die Woche. Bis auf weiteres, jeden Mittwoch und Samstag. ​

Weitere Änderungen oder Aktualisierungen finden alle am Bücherschrank selbst, im nächsten IG Newsletter oder hier auf der Mörzer Seite. ​
Passt gut auf Euch auf und haltet Euch gesund! ​

Der Vorstand der IG Mörz e. V.

ACHTUNG - Eichenprozessionsspinner unterwegs!

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

wie im Vorjahr, haben wir auch dieses Jahr wieder den Eichenprozessionsspinner in Mörz. An verschiedenen Stellen wurden befallene Bäume entdeckt, die in nächster Zeit entsprechend behandelt werden.

Ich bitte Sie, vor allem Die Familien mit Kindern, aber auch die Hundebesitzer, ein besonderes Augenmerk darauf zu haben, wenn Sie sich im Freien aufhalten und sich auf jeden Fall von den Raupen fernzuhalten.

Aktuell ist ein Baum im Alten Weg und eine Eiche in der Moselstraße betroffen. Weiterer Befall an anderen Eichen ist jedoch nicht auszuschließen. Sollten Ihnen weitere Bäume auffallen, in denen sich Nester des Eichenprozessionsspinner befinden, bitte ich um einen Hinweis an mich. Ich werde dann alles weitere veranlassen.

Bei den Gespinnsten im Kirchenweg und am Weg ins Schrumpftal handelt es sich übrigens um Gespinnstmotten. Aber auch hier stehen Eichen und ein Befall mit dem Eichenprozessionsspinner ist nicht auszuschließen. Gefahr geht hier übrigens auch von alten Raupennestern aus, wenn diese vom Baum fallen sollten, da diese ebenfalls voll sind, mit den gefährlichen Brennhärchen der Raupen.

Ich hoffe, dass uns neben Corona und jetzt dem Eichenprozessionsspinner weiteres Unbill für die nächste Zeit erspart bleibt.

Weitergehende Information finden sich unter diesem Link

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Kühn
Ortsvorsteher

Corona Update 6

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

wie Sie bereits aus Funk und Fernsehen mitbekommen haben, hat sich die Landesregierung für diverse Lockerungen im Bezug mit COVID-19 entschieden.

Unser Spielplatz ist wieder offen und seit Freitag hat auch die Gastronomie wieder geöffnet. Dies allerdings unter Einhaltung diverser Auflagen. Es geht hierbei um die Öffnung von KiTas und Schulen, aber auch sportliche Betätigung. Die gesamten Lockerungen hier einzeln aufzuzählen ,würde den Rahmen sprengen, deshalb werde ich die Informationen wieder verlinken.

Rheinland-Pfalz hat sich für eine Lockerung in 4 Stufen entschieden. Die Details hierzu finden Sie unter diesem Link.

Zur besseren Übersicht gibt es hier auch eine Tabelle.

Was weiterhin bis 31. August untersagt bleibt, sind Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Dorf- Stadt- Wein- und Schützenfeste, sowie Kirmesveranstaltungen. Des weiteren sind Veranstaltungen in Stadthallen, Dorfgemeinschaftshäusern und ähnlichen öffentlichen Einrichtungen gem. §4 der derzeit gültigen Verordnung untersagt. Ab dem 10. Juni soll es hierzu Lockerungen geben. Wie diese dann konkret aussehen werden und welche Auflagen es hierzu geben wird, werde ich dann an dieser Stelle schreiben.

Uns allen muss klar sein, dass das Virus nicht mehr verschwinden wird und wir uns auf ein Leben mit COVID-19 einstellen werden müssen. Wie das im einzelnen aussehen wird, wird sich durch die Entwicklung die das Virus im Verlauf der Jahreszeiten nehmen wird zeigen. Ich bitte Sie alle, weiter so besonnen zu agieren, wie Sie das in den zurückliegenden Wochen bereits getan haben. Über die aktuelle Entwicklung werde ich Sie in unregelmäßigen Abständen hier informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Kühn
Ortsvorsteher

Steinreich ...

Mit einem wohlwollenden Lächeln quittierten einige Mörzer dieser Tage eine nette Geste der dörflichen Verbundenheit: Fanden sie doch vor ihren Türen und Toren jeweils einen liebevoll bemalten Stein als kleines Geschenk.

Die „Finder“ bedanken sich ganz herzlich bei der/dem unbekannten Künstler/in.

Zwei Beispiele:

Steinreich

Steinreich

 

"Der Vogelnarr" - Das Buch zum Joseph-Wolf-Jahr ...

Gisela Bohnstedt-Hannon, Der Vogelnarr... ist jetzt erhältlich!

 

Auf 412 Seiten schildert die Mörzer Autorin Gisela Bohnstedt-Hannon den Lebensweg des in Mörz geborenen Joseph Wolf, der als der bedeutendste Tiermaler seiner Zeit gilt und besonders in England aufgrund seines außergewöhnlichen Talents und seiner Arbeiten für die Royal Zoological Society bis heute hoch in Ehren steht.

 

Das Buch ist im Rhein-Mosel-Verlag erschienen und kann für 13,50 € unter der ISBN 978-3-89801-236-2 bestellt werden.

Leseprobe

Rätselhaft ...

... wie die das wieder geschafft haben, Aber: Der neue IG-Newsletter 01/2020 ist da!!!

Newsletter

Diesmal mit einem eigenen Mörz-Rätsel!

Auch das Joseph Wolf Jahr...

...hat nach der sehr erfolgreich durchgeführten und mit nachhaltiger Anerkennung versehenen Geburtstagsfeier ein jähes Ende gefunden. Das ist natürlich ziemlich enttäuschend, da das Orga-Team mit viel Energie drei Jahre an den Vorbereitungen gearbeitet und phantastische Konzepte entwickelt hat. Es bleibt jedoch nichts Anderes übrig, als die geplanten Veranstaltungen abzusagen. Im Detail heißt das:

1.: Alle Lesungen werden abgesagt.

2.: Die Auftritte der MörzeRRezitäter im Juni entfallen.

3.: Die Vernissage und die Ausstellung mit Werken von JW in der Galerie „Das Fenster“ im August in Mörz entfallen.

4.: Das Kunst-Höfe-Fest am 22./23. August entfällt.

Ob die Joseph Wolf Ausstellung des Kulturvereins Münstermaifeld im Oktober/November in der Propstei stattfinden kann, ist noch offen. Es wird daran gearbeitet, einige der abgesagten Veranstaltungen auf der Mörzer Homepage digital darzustellen. Die Aufführungen der MörzeRRezitäter werden hoffentlich, wenn möglich, im nächsten Jahr wieder aufgenommen.

Für alle, die sich, wie so viele, für diesen herausragenden Künstler aus Mörz begeistern können und mehr über sein Leben und Werk wissen möchten, gibt es noch die 68-seitige Festschrift mit dem Grußwort des Schirmherrn Thomas Anders, dem Lebenslauf Joseph Wolfs, einigen seiner Werke und interessanten Berichten für einen kleinen Obulus von 3,-€ bei der „Kleinen Töpferei“ und in der Münstermaifelder Buchhandlung bei Frau Elz-Eichler. Dort gibt es zusätzlich auch die ausgezeichneten, großen Bücher über Joseph Wolf von Schulze-Hagen/Geus und von der hier inzwischen bekannten Frau Dr. Nicole Ricarda Sußet aus Berlin.

Weitere Änderungen werden auf der Mörzer Homepage und in den lokalen Printmedien bekannt gegeben.

Corona Update 5

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

der 19.04. ist verstrichen und Corona bestimmt nach wie vor unseren Alltag. Virologen gehen auch davon aus, dass sich das nicht allzu bald ändern wird. Demzufolge gelten die Kontaktbeschränkungen auch weiterhin und wurden bis zum 6. Mai 2020 verlängert.

Es gibt auf Grund der gebremsten Infektionszahlen aber auch erste Lockerungen. So ist z.B. Sport alleine oder zu zweit im Freien oder auf Sportanlagen wieder erlaubt. Auch dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 qm unter Beachtung von Hygieneauflagen wieder öffnen. Der Straßenverkauf von Eis ist wieder gestattet und Außenanlagen von Zoo’s, Tierparks und Botanischen Gärten dürfen unter Zutrittskontrollen geöffnet werden. Großveranstaltungen allerdings, wie z.B. das geplante Höfefest der IG zum Joseph Wolf Jahr, bleiben weiterhin untersagt und auch die Festlichkeiten zum 1. Mai werden nicht stattfinden können.

Die genauen Details, was seit 20.04. wieder gestattet ist, können Sie unter folgendem Link entnehmen:
https://corona.rlp.de/de/startseite/

Die derzeitig gültige Rechtsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz finden Sie hier:
https://corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/4._Corona-Bekaempfungsverordnung.pdf

Hierzu gibt es auch eine einfachere, tabellarisch gehaltene Auslegungshilfe, die auf die schnelle zeigt, was gestattet ist und was nicht:
https://corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/Auslegungshilfe_zur_4._Corona-Bekaempfungsverordnung.pdf

Ich weiß, dass diese Zeiten für viele aus den unterschiedlichsten Gründen nicht einfach sind. Wo manche nur durch den mangelnden sozialen Kontakt zu anderen leiden, befinden sich andere bereits in existenziellen Nöten. Lassen Sie uns weiterhin solidarisch an Seite derer stehen, die derzeit unsere Hilfe brauchen, aus welchen Gründen auch immer.

Und wenn Sie zu denen gehören, die Hilfe benötigen, dann melden Sie sich. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam Lösungen finden können, wo sie nötig sind. Eines dürfen wir dabei aber nicht außer Acht lassen. Das Virus ist nach wie vor da. Die Ansteckungsgefahr ist noch nicht gebannt und einen Impfstoff nicht in Sicht.

Selbst wenn der Bund und die Landesregierung die getroffenen Maßnahmen sukzessive lockern, bitte ich Sie auch zukünftig auf die empfohlenen Hygienemaßnahmen zu achten. Halten Sie den Kontakt zu besonders gefährdeten Personen weiterhin so gering wie möglich. Zum derzeitigen Zeitpunkt kann niemand seriöse Aussagen treffen, wie lange uns das Thema Corona noch beschäftigen wird. Jedoch befürchte ich, es wird noch eine Weile anhalten.

Ich wünsche uns allen die nötige Kraft, um diese Zeiten durchzustehen.
Bleiben Sie gesund!

Ihr Ortsvorsteher Andrej Kühn

Wir hatten uns alle so gefreut…

Reineke Fuchs bleibt im Bau!

... auf die Neuauflage und die Aufführungen unseres -und Goethes- „Reineke Fuchs“ zum diesjährigen Joseph-Wolf-200-Jahr in Mörz. Doch die bekannten äußeren Umstände lassen den Fuchs im Bau.

Also: Alle vier geplanten Aufführungen der Mörzer Rezitäter im Juni 2020 sind ABGESAGT.

Jetzt freuen wir uns auf einen kreativen Neubeginn im nächsten Jahr.

 

 

Die Maifeier 2020 ...

Maifeier fällt aus!

... kann aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden!

Fundsache

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

im Alten Weg wurde ein Schlüssel gefunden. Wer einen Schlüssel vermisst, kann sich gerne bei mir melden.

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Kühn
Ortsvorsteher

Corona Update 4

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

der Frühling ist in vollem Gange und Ostern steht vor der Tür. Allerdings bestimmt die Corona-Pandemie nach wie vor unser Leben und unseren Alltag. Die Experten rechnen nicht damit, dass zum jetzigen Zeitpunkt der Höhepunkt der Pandemie hierzulande schon erreicht ist. Aus diesem Grund gelten die Kontaktbeschränkungen auch mindestens noch bis nach Ostern.

Ich bitte Sie deshalb, auch wenn es Ihnen in dieser Zeit besonders schwerfällt, sich an die Vorgaben zu halten. Die Beschränkungen für uns alle werden früher oder später aufgehoben. Lieber jetzt ein Osterfest nur im engsten Kreis verbringen, damit man im nächsten Jahr mit Allen, die einem lieb sind, gemeinsam feiern kann und keine Stühle an der Festtafel leer bleiben müssen.

zur Website TeamRLP An dieser Stelle weise ich auf eine Initiative des Deutschen Roten Kreuz und des Landes Rheinland-Pfalz hin. Unter dem Link www.teamrlp.de können sich Menschen, die ihre Zeit und ihre Hilfe zur Verfügung stellen wollen, informieren, wo konkret Hilfe benötigt wird.

Weiterhin können sich Menschen, die Hilfe benötigen unter 0151/18713772 oder unter der E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Informationen, die unseren Landkreis betreffen, können nach wie vor unter folgendem Link abgerufen werden: www.kvmyk.de

Für alle die es den Nachrichten noch nicht entnommen haben. Die Corona Ambulanz in Mayen befindet sich mittlerweile in der Sporthalle Weiersbach in Mayen. Die Öffnungszeiten und weitergehende Informationen zur Ambulanz finden Sie hier: www.kvmyk.de

Ein zusätzliches Informationsangebot bietet die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. unter folgendem Link an: www.ea-rlp.de
Hier findet sich ein breit aufgestelltes Informationsangebot zu Themen rund um das Coronavirus und seine Auswirkungen in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus. Beispielsweise gibt es hier auch Informationen zum Thema Kurzarbeit und was Arbeitgeber und Beschäftigte jetzt wissen müssen. Oder aber Tipps, gegen Langeweile während der Isolation, denn ungeachtet von Allem anderen, geht das Leben und der Alltag ja in irgendeiner Form weiter.

Selbstverständlich können Sie sich mit Fragen auch nach wie vor an mich wenden. Sie erreichen mich unter 02605-9619538 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auch hier bitte ich wieder diese Information an Menschen in Ihrer Nachbarschaft weiterzuleiten, von denen Sie wissen, dass kein Zugang zum Internet besteht.

Was mir bleibt, ist Ihnen trotz allem ein gesegnetes Osterfest zu wünschen. Lassen Sie uns stark bleiben und lassen Sie uns denjenigen helfen, die in dieser Stunde unsere Hilfe benötigen!

Mit freundlichen Grüßen
Andrej Kühn
Ortsvorsteher

An alle Mörzer Pflanzen-und Gartenfreunde!

An die Mörzer Pflanzenfreunde

Vor unserem Haus Maximinstraße 7 stehen unter der Linde Pflanzen zum mitnehmen.
Es sind Gehölze, dauerhafte Stauden und zweijährige Blumen, die sich gut wieder aussäen.

Bitte bedient Euch selber. Bei Fragen: Bitte klingeln oder in den Garten kommen. Ich berate Euch gerne. Für Abstand ist genug Platz.
Über eine Spende für die Tafel würden wir uns freuen.

Mit den besten Grüßen
Von Karola und Jürgen Hermann

Wenn mal wieder Zeit ist ...

Aus der IG Mörz e. V. kam die Anregung, eine Nähanleitung für den eigenen MundNaseSchutz für alle verfügbar zu machen.

Die Idee der Essener Feuerwehr findet ihr HIER.

Wir haben in Mörz so viele Basteler und handwerklich Begabte, da könnte das doch etwas für euch sein, bevor vielleicht die Langeweile aufkommt.

Natürlich übernimmt die IG Mörz, wie auch die Stadt Essen, keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung des Behelfs-Mund-Nasen-Schutzes! Die Hygiene Vorschriften des Robert-Koch-Institutes gelten unverändert und sind zu beachten.

Bleibt gut gelaunt und gesund.
Passt auf euch auf!

Euer Vorstand

Bücherschrank jetzt TÄGLICH geöffnet!

Bücherschrank

Der Bücherschrank ist seit letztem Samstag täglich geöffnet!

Es ist deutlich erkennbar, dass dort z.Z. viel passiert.

Es sind viele neue Buchspenden eingegangen und es wurden Fachzeitschriften von Irmi hinzugefügt. Die Abo-Zeitungen Greenpeace, LandLust, Stiftung Warentest, Psychologie, etc. waren sofort vergriffen. Diese sind allerdings nur zum Ausleihen! Bitte nach dem Lesen zurückbringen, so dass alle was davon haben. Es werden weitere gespendete Zeitschriften gerne angenommen! (z.B. GEO, National Geographic, o. Ä.)

Corona Update 3

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

auch wenn in Mörz bislang alles ruhig und sehr weit weg erscheinen mag, haben der Bund und verschiedene Länder mittlerweile eine weitere Verschärfung der Regelungen veranlasst.

Hier im original Wortlaut von www.rlp.de:

Bund und Länder verständigen sich auf eine Erweiterung der am 12. März beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte:

I. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

II. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den Angehörigen des eigenen Hausstands, ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

III. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.

IV. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.

V. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel.

VI. Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.

VII. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.

VIII. In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.

IX. Diese Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.

Bund und Länder werden bei der Umsetzung dieser Einschränkungen sowie der Beurteilung ihrer Wirksamkeit eng zusammenarbeiten. Weitergehende Regelungen aufgrund von regionalen Besonderheiten oder epidemiologischen Lagen in den Ländern oder Landkreisen bleiben möglich.

Den gesamten Text finden Sie unter folgendem Link:

https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/bund-und-laender-einigen-sich-auf-erweiterung-von-corona-schutzmassnahmen/

Aktuelle Informationen zum Thema Corona aus Rheinland-Pfalz finden Sie hier:

https://www.rlp.de/de/buergerportale/informationen-zum-coronavirus/

Aktuelle Informationen aus dem Kreis Mayen-Koblenz finden Sie unter folgendem Link:

https://www.kvmyk.de/kv_myk/

Bitte halten Sie sich auch weiterhin an die Regelungen. Von der Verbandsgemeinde wird es in Kürze weitergehende Informationen für das Maifeld geben, welche auch im Amtsblatt veröffentlicht werden. Bei Fragen können Sie mich natürlich jederzeit unter meiner Rufnummer oder per E-Mail kontaktieren. Ich hoffe in unser aller Interesse, dass die bestehenden Einschränkungen nicht allzu lange aufrecht erhalten werden müssen. Gleichzeitig möchte ich mich für Ihre Disziplin bedanken, denn so wie ich es beurteilen kann, halten sich die Mörzerinnen und Mörzer an die Vorgaben.

Ich wünsche uns weiterhin viel Kraft und Geduld und dass es gelingen wird, die Zahl der Neuinfizierten nicht weiter ansteigen zu lassen. In diesem Sinne, halten Sie durch und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Kühn
Ortsvorsteher

 

Corona Update 2

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

das Ausmaß der Corona-Pandemie wird von Tag zu Tag größer. Bilder und Berichte, die uns von Italien erreichen, machen dies mehr als deutlich. Aus diesem Grund und weil auch viele Menschen sich dem Ernst der Lage anscheinend noch nicht bewusst sind, hat die Landesregierung von Rheinland-Pfalz verschärfte Regelungen in Kraft gesetzt, die seit heute Nacht gültig sind.

Ich poste hier der Einfachheit halber den offiziellen Text von www.rlp.de:

Daher haben wir (der rheinland-pfälzische Ministerrat) beschlossen, dass ab heute um Mitternacht ein öffentliches Versammlungsverbot gilt. Personengruppen von mit mehr als 5 Personen sind untersagt. Außerdem hat der Ministerrat in der Rechtsverordnung festgelegt, dass folgende Einrichtungen ab heute um Mitternacht schließen müssen:

  1. Restaurants, Speisegaststätten, Mensen, Kantinen, Cafés und ähnliche Einrichtungen (jeweils Innen- und Außengastronomie),
  2. Eisdielen, Eiscafés, Internetcafés und ähnliche Einrichtungen (jeweils Innen- und Außengastronomie),
  3. Thermen, Solarien, Wellnessanlagen und ähnliche Einrichtungen,
  4. Fahrschulen (einschließlich Fahrschulprüfungen in Räumlichkeiten des TÜV) und ähnliche Einrichtungen,
  5. Bibliotheken und ähnliche Einrichtungen,
  6. Sportboothäfen und ähnliche Einrichtungen.

Weiterhin zulässig bleibt der Verkauf zur Mitnahme und der Lieferservice durch Restaurants, Gaststätten und Cafés. Ein Verzehr vor Ort ist auch in solchen Einrichtungen ausgeschlossen, die nicht von der Schließung betroffen sind.

Ich bitte Sie, sich im Interesse aller, an die derzeit gültigen Regelungen zu halten. Den kompletten Text des Ministerrats können Sie hier lesen:

https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/landesregierung-beschliesst-weitere-weitreichende-massnahmen-zur-corona-bekaempfung/

Des weiteren habe ich aktuelle Informationen für Sie, die die umliegenden Apotheken betreffen und mir so von der Verbandsgemeinde zur Verfügung gestellt wurden:

Die Verbandsgemeinde hat gestern mit Apotheken in Polch, Ochtendung und Münstermaifeld telefoniert. Die Apotheken wünschen sich, dass möglichst wenige Leute in die Apotheken kommen und sind weiterhin bereit nach Hause zu liefern. Sie haben dafür sogar mehr Ressourcen zur Verfügung gestellt.

Weiterhin ist die Verbandsgemeinde dabei ein Hilfsnetzwerk aufzubauen.

Da ich persönlich seit mehreren Tagen mit Erkältung zu Hause bin, nehme ich davon Abstand, Sie wie gewohnt mit einem Flyer zu versorgen. Ich bitte diejenigen, die sich regelmäßig auf unserer Website informieren, die Information an Ihre Nachbarn weiterzugeben, damit möglichst Alle in Mörz auf aktuellem Stand sind.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, dass Sie gesund bleiben und hoffe für uns Alle, dass wir diese Krise unbeschadet überstehen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Andrej Kühn

Ortsvorsteher

Corona Update 1

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

anbei finden Sie eine weitere Allgemeinverfügung des Landkreises Mayen-Koblenz. Die dort beschriebenen Einschränkungen gelten ab 18. März 20:00 Uhr.

Explizit wird hier darauf hingewiesen, dass Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen verboten sind. Aus diesem Grund ist auch mit sofortiger Wirkung der Spielplatz gesperrt!

Bitte halten Sie sich an die Anordnungen in der Allgemeinverfügung.

Angesichts der Tatsache, dass in Italien, Österreich, Spanien und Frankreich bereits weitgehende Ausgangssperren verhängt wurden, ist davon auszugehen, dass der Höhepunkt der COVID-19 Pandemie nicht erreicht ist und auch hierzulande noch drastischere Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Auf Grund dieser Tatsache, appelliere ich an Ihre Vernunft und bitte Sie, sich weitestgehend zu Hause aufzuhalten und Ihre sozialen Kontakte bereits jetzt auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

In diesen schweren Stunden gilt es, vor allem die Menschen zu schützen, die einer Risikogruppe angehören. Hier in Mörz sind das vor allem unsere älteren Mitmenschen. Ich bitte Sie, wo nötig, diese Informationen an Menschen weiterzugeben, die über kein Internet verfügen. Die Verbandsgemeinde ist momentan dabei, zu erfassen, wo Hilfebedarf besteht, um freiwillige Helfer und ein entsprechendes Hilfsangebot zu koordinieren. Wenn Sie Kenntnis davon haben, wer in Ihrer Nachbarschaft auf Hilfe angewiesen ist, sei es beim Einkauf, oder dem Besorgen von Medikamenten, oder wer selbst helfen möchte, dann lassen Sie mir diese Information zukommen. Ich werde die Verbandsgemeinde darüber in Kenntnis setzen.

Sie erreichen mich unter 0172 5834688 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Credo derzeit muss lauten: „So wenig persönlichen Kontakt wie möglich, aber so viel Hilfe wie nötig“!

Ihr Ortsvorsteher
Andrej Kühn

 

P.S.: Unter folgenden Links, kann man sich über die Situation im Landkreis Mayen-Koblenz und in Münstermaifeld informieren:

https://www.kvmyk.de/kv_myk/Slideshow/Informationen zum Coronavirus/

https://www.muenstermaifeld.de/

Alle Veranstaltungen bis auf weiteres ABGESAGT!

Liebe Mörzerinnen und Mörzer, liebe Mitglieder der IG Mörz,

aufgrund der aktuellen Beschlüsse und Vorgaben des Bundes und der Länder, welche u.a. jegliche Form von Veranstaltungen untersagen, unabhängig von der Teilnehmerzahl, hat der Vorstand der IG Mörz e. V. beschlossen, alle Veranstaltungen restlos auszusetzen.

Somit wird der Umwelttag 2020 als Vereinsveranstaltung abgesagt.
Auch das Backestrommeln wird bis auf weiteres ausgesetzt.
Das Vereinsringtreffen wird seitens des Vorstandes der IG Mörz zum festgelegten Termin nicht wahrgenommen werden.

Wir bedauern diese Absagen sehr, weil jede Veranstaltung eine gewisse Art der Planung, Organisation und Zeit kostet. Aber eine ungewöhnliche Situation, wie wir sie aktuell haben, erfordert eben auch ungewöhnliches Handeln …

Wir werden euch über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden halten!

Euer Vorstand

Alle Veranstaltungen bis 30.04.2020 ABGESAGT!

IG Mörz e. V. sagt bis 30.04.2020 alle Veranstaltungen ab!

Liebe Mörzerinnen und Mörzer, liebe Mitglieder der IG Mörz e. V.,

wie ihr alle wisst, hat der Landkreis Mayen-Koblenz Veranstaltungen mit 75 Personen und mehr untersagt!
Bei Veranstaltungen mit weniger Teilnehmern, gelten folgende Auflagen:

„Veranstalter von entsprechenden Veranstaltungen haben gegenüber der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Kreisordnungsbehörde, Bahnhofstraße 9, 56068 Koblenz (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), möglichst eine Woche vor Veranstaltungsbeginn die Einhaltung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts schriftlich zu bestätigen. Der Veranstalter ist darüber hinaus verpflichtet, Name, Adresse, Telefonnummer/Handynummer, E-Mail-Adresse jedes Besuchers zu ermitteln und für die zuständige Behörde bereitzuhalten. Diese Angaben sind bis vier Wochen nach Ende der Veranstaltung aufzubewahren und auf Verlangen der jeweils zuständigen Gesundheitsbehörden herauszugeben.“

Das können und wollen wir uns als IG Mörz e. V. nicht leisten!

Daher hat der Vorstand sich dazu entschieden, mit der aktuellen Situation und den Richtlinien im Umgang mit dem Corona-Virus wie folgt umzugehen:

Der Umwelttag am 21.03.2020 wird nur eingeschränkt durchgeführt. Wir reinigen unsere Gemarkungen vom Müll und beschließen die Aktion mit ein paar heißen Würstchen und Getränken vor dem Backes. Der geplante Filmnachmittag entfällt. Das Angebot, welches sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche richtet (aber auch für Erwachsene ein schönes Erlebnis ist), wird zu einem späteren Termin nachgeholt.

Absage JHVDie Jahreshauptversammlung (JHV) am 03.04.2020 wird ausgesetzt.
Dieser Fall ist in unserer Satzung zwar nicht vorgesehen, aber wir haben uns entschieden, sie erst dann durchzuführen, wenn das „Verbot von Versammlungen“ durch den Landkreis Mayen-Koblenz wieder aufgehoben wurde.
Bitte behaltet unsere Einladungen dennoch, es wird sich (außer dem Termin) nicht am geplanten Verlauf der JHV ändern.
Wir informieren alle zeitgerecht, sobald ein neuer Termin festgesetzt wird.

Die Maifeier am 30.04.2020 entfällt und wird in diesem Jahr ersatzlos gestrichen.
Sehr Schade, aber aufgrund der Entwicklungen unumgänglich.

Wir halten euch alle auf dem Laufenden, wie sich die Durchführung unseres Programmes 2020 entwickeln wird.
Eine Vorhersage ist im Moment leider nicht möglich, da wir alle nicht wissen, wie es mit dem epidemischen/pandemischen Verlauf des Corona-Virus weitergeht.

„Wenn wir das könnten, würden wir Euch auch die nächsten Lottozahlen verraten …!“

Bleibt hoffnungsvoll und gut gelaunt, denn „Humor ist, wenn man trotzdem lacht!“,

Der Vorstand der IG Mörz e. V.

 

 

Im Mörzer Backes gibts Kekse und Kuchen, auf der Mörzer Webseite Cookies. Ihr wisst schon ... DSGVO und so!