2017

Der wunderbare Massenselbstmord

Interessengemeinschaft Mörz e.V. - Die MörzerRezitäter präsentierten:

"Der wunderbare Massenselbstmord" nach Arto Paasilinna.
Vier furiose Aufführungen in der Mörzer Steinsmühle im Schrumpftal am 9. + 10. + 23. + 24. Juni 2017.

Mörzer Rezitäter lassen die Puppen tanzen!

Es ist wunderbar!
Voller Wohlbehagen räkeln sich die Todeskandidaten in der finnischen Sauna. Erster Lebensmut kehrt zurück. Noch vor kurzem erschien das irdische Dasein trist und leer.
Selbstmord!
Die Mörzer Rezitäter brachten diese kurios komische Geschichte des finnischen Autors Arto Paasilinna in einer eigenwilligen Bearbeitung auf die Bühne der Mörzer Steinsmühle im Schrumpftal. Beginnend mit einem selbst gedrehten Film geht die Handlung über in Spielszenen, Musikeinlagen und Monologe.
Dabei stehen drei lebensgroße Puppen im Mittelpunkt der Ereignisse. Unternehmer Onni Rellonen, Oberst Hermanni Kemppainen und Lehrerin Helena Puusaari nehmen über ihre Spielerinnen Gestalt, Bewegung und Mimik an und erhalten über externe Sprecher aussagekräftige Stimmen. Durch diese Interaktion und einem perfekten Handling gelingt es den Akteuren schon nach kurzer Zeit die Wahrnehmung der Zuschauer in den Bann des Puppenspiels zu ziehen; die Figuren werden lebendig!
Weitere Personen gesellen sich dazu und komplettieren so die Suizidal-Reisegesellschaft, die es letztendlich bis zum Nordkap schafft. Das Ziel: sich dort gemeinsam das Leben zu nehmen. Witzige und aberwitzige Begegnungen und Situationen sorgen dabei immer wieder für unterhaltsame und abwechslungsreiche Sequenzen in der Spielhandlung, die ohnehin schon durchgängig von beißendem schwarzen Humor geprägt ist.
Entsprechende Musik- und Gesangseinlagen (finn. Tango und Polka) intensivieren diese todtraurigen und himmelhoch jauchzenden Szenen und animieren das Publikum zum kollektiven Mitsingen.
Die Besucher der vier ausverkauften Aufführungen zeigten sich begeistert von der ideenreichen Inszenierung, der außerordentlichen Choreographie der Puppenspieler und der ausdrucksstarken Vorleseleistung der Sprecher.
Zur Pause setzte sich diese finnische Erlebnisreise fort durch original nordische Gerichte (Rehtiergulasch, Hering und Blaubeerkuchen), Kaffee, Wodka und Nordkap-Sekt.
Die Mörzer Rezitäter bedankten sich noch bei den Zuhören für ihre gespannte Aufmerksamkeit und bei den Gastgebern Karla Tonn und Heinrich Weber für die gewährten Aufführungsmöglichkeiten in der romantischen Steinsmühle im Schrumpftal.


Der Trailer zu "Der wunderbare Massenselbstmord":

 


 Bilder einer Vorstellung:



Die Finnen:
Geschäftsmann Onni Rellonen: Josefine Alflen, Jörg Wiederhold
Oberst Hermanni Kemppainen: Irmi Steiner, Helmut von Scheven
Grundschullehrerin Helena Puusaari: Bettina Kreiling, Sonja Brungs-Hömig

Busunternehmer Rauno Korpela: Jürgen Hermann
Käfigmann Mika Allinen: Martin Greune
Junger Mann Juha Virtanen: Andreas Blatt
Geschlagene Frau Elsa Taavitsainen: Uschi Höppe
Bäuerin Heidi Latvala: Martina Brück
Alexander II.: Josef Luy
Gerichtsvollzieherin: Irene Ruscheinsky
Konkursverwalter: Walter Ritzenhofen
Bauer Jääskuläinen: Jürgen Moteka
Rentiermann Uula Lismanki: Walter Ritzenhofen

Die Moderatoren:
Sabine Heidermann und Pierre Schröder

Der Bühnenhelfer:
Klaus "Lustig"

Musikalische Begleitung: Günther Ratzke
Küche: Sabine Heidermann, Beate Neier, Elke Durben-Wiederhold, Sabine Bolkenius, Uschi Ackermann, Natalia Schmitz und Dörte Schuda
Technik: Ralph Ballhausen, Andreas Blatt, Jörg Wiederhold
Film und Fotos: Helmut v. Scheven, Isa Junker
Gastgeber Haus und Hof: Karla Tonn und Heinrich Weber
Konzeption, Textbearbeitung, Grafik und Projektleitung: Klaus Groß und die Rezitäter

Kontakt: Klaus Groß

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok