2020 - Das Joseph-Wolf-200-Jahr

Mit Ablauf des Jahres 2020 findet auch das Joseph-Wolf-200-Jahr in Mörz ein Ende. Leider kam es nicht vollends zur Entfaltung. Das Organisationsteam der IG-Mörz begann im Sommer 2017 mit der Planung der vielfältigen Veranstaltungen. Realisiert wurde die sehr erfolgreiche Geburtstagsfeier im Januar 2020 in unserer Schützenhalle. Es ist bedauerlich, dass die Lesungen, die Rezitäteraufführungen, das KunstHöfe-Fest und die Ausstellung mit Vernissage durch die Corona-Beschränkungen nicht stattfinden kon-ten.

Aber dennoch bleiben einige unserer Bemühungen sicherlich nachhaltig in Erinnerung: Wir haben viele Menschen erreicht, die noch nie etwas über Joseph Wolf gehört oder gelesen haben. Das reicht vom Nachbardorf bis zum Finanzministerium. Die Einladungen für die Veranstaltungen wurden sogar bis nach Neuseeland verschickt. In Mörz ist das Geburtshaus mit einer Gedenktafel versehen worden, es liegt eine umfangreiche, immer noch zu erwerbende Festschrift vor und ein Biografieroman über JosephWolf einer Mörzer Autorin aus dem „Joseph Wolf Weg“ bereichert die Welt der Literatur.

Auf der Mörzer Internetseite sind eine Werkschau als Ausstellungsersatz und eine Künstlergalerie als Ersatz für das Kunsthöfefest zu finden. Die neu überarbeitete Wikipediaseite über Joseph Wolf präsentiert sich jetzt als eine umfangreiche Informationsquelle. Und es gibt bestimmt noch mehr Spuren unserer Arbeit.

Aber eines steht noch aus: die Joseph Wolf Ausstellung mit über 50 Bildreproduktionen in der Propstei in Münstermaifeld ist fertig-gestellt und wartet darauf, aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt zu werden. Alles ist vorbereitet für die Gemeinschaftsausstellung der IG-Mörz und der Stiftung Kulturbesitz, Gebiet Münstermaifeld.

Im Namen der IG bedanke ich mich ganz herzlich bei den vielen, vielen Menschen, die an diesem Projekt mitgewirkt haben. Es war nicht alles umsonst und Mörz hat mal wieder gezeigt, wie leistungsfähig dieses kleine Dorf ist, wenn es darum geht, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.

Ich wünsche allen ein farbenfrohes und gesundes neues Jahr 2021, wir sehen uns spätestens in der Joseph Wolf Ausstellung.

Im Auftrag des Joseph-Wolf-Orga-Teams der IG Mörz
Helmut von Scheven
31.12.2020

Corona Update 12

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

Corona Impfungwie angekündigt erhalten Sie anbei die aktuellen Informationen bezüglich der Impfung gegen Covid-19. Die Terminvergabe für das Impfen, soll ab dem 4. Januar 2021 möglich sein. Die Impfzentren selbst, werden Ihren Betrieb voraussichtlich am 11. Januar 2021 aufnehmen.

Weitergehende Informationen zum Impfen, über den Aufbau der Impfzentren und den Ablauf in den Impfzentren selbst, finden Sie unter folgendem Link:
https://corona.rlp.de/de/themen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

Sobald die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz neue Informationen zu dem für uns zuständigen Impfzentrum in Polch bekannt gibt, werde ich diese hier verlinken.

Aufgrund der anhaltend hohen Zahlen bzgl. Infizierter und an Covid-19 Verstorbener, wird sich an den Abstands- und Hygieneregeln auch durch den Beginn der Impfung vorerst nichts ändern, zumal die Impfung selbst aus zwei Terminen mit einem Abstand von 21 Tagen besteht. Wir müssen also auch weiterhin entsprechend den Vorgaben unsere Kontakte weitestmöglich beschränken und wo vorgeschrieben, einen Mund-Nasenschutz tragen.

Ich habe die Hoffnung, dass wenn genügend Impfstoff vorhanden sein wird und die Impfbereitschaft in der Bevölkerung ausreichend hoch ist, wir im Sommer wieder zu mehr Normalität zurückkehren können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ortsvorsteher
Andrej Kühn

Zur Abwechslung mal was Positives ... :-)

Weihnachtsgruß

Corona Update 11

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

nachdem die Bundesregierung bereits am Sonntag die neuen Corona-Regelungen herausgegeben hat, hat die Landesregierung von Rheinland-Pfalz am 14.12.2020 die 14. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz erlassen. Die Verordnung finden Sie unter folgendem Link:
https://corona.rlp.de/fileadmin/corona/14._CoBeLVO.pdf

Um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen, welche Geschäfte in den nächsten Wochen offen haben dürfen und welche geschlossen bleiben müssen, empfehle ich die Auslegungshilfe (Stand 15.12.2020):
https://corona.rlp.de/fileadmin/corona/Auslegungshilfe_Winter-Shutdown_2020-2021.pdf

Das Impfzentrum in Polch ist aufgebaut und kann, sobald ein Impfstoff freigegeben und verfügbar ist, mit den Impfungen beginnen. Fragen und Antworten rund um das Thema Impfen und das Impfzentrum in Polch finden Sie hier:
https://www.kvmyk.de/kv_myk/Aktuelles/Pressemeldungen%202020/Wissenswertes%20zum%20Impfzentrum%20Mayen-Koblenz%20in%20Polch/

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ortsvorsteher
Andrej Kühn

Corona Update 10

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

schneller als gedacht, aber auch nicht gänzlich unerwartet, erreicht uns die Nachricht, dass der „Lock-Down“ ausgeweitet werden soll, um den weiterhin ansteigenden Infektionszahlen Herr zu werden.

Am 13. Dezember 2020 wurde von der Bundesregierung und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder beschlossen, dass ab Mittwoch den 16. Dezember bis vorerst 10. Januar folgende Einschränkungen gelten sollen:

  • Der Einzelhandel mit Ausnahme des Einzelhandels für Lebensmittel, (weitere Ausnahmen siehe beigefügter Link) wird ab dem 16.Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 geschlossen.
  • Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind weiterhin auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, jedoch in jedem Falle auf maximal 5 Personen zu beschränken. Kinder bis 14 Jahre sind hiervon ausgenommen.
  • Für Weihnachten werden die Länder in Abhängigkeit von ihrem jeweiligen Infektionsgeschehen vom 24. Dezember bis zum 26. Dezember 2020 - als Ausnahme von den sonst geltenden Kontaktbeschränkungen - Treffen mit 4 über den eigenen Hausstand hinausgehenden Personen zuzüglich Kindern im Alter bis 14 Jahre aus dem engsten Familienkreis (also Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft sowie Verwandten in gerader Linie, Geschwistern, Geschwisterkindern und deren jeweiligen Haushaltsangehörigen) zulassen.
  • Am Silvestertag und Neujahrstag wird bundesweit ein An- und Versammlungsverbot umgesetzt. Darüber hinaus gilt ein Feuerwerksverbot auf durch die Kommunen zu definierenden publikumsträchtigen Plätzen. Der Verkauf von Pyrotechnik vor Silvester wird in diesem Jahr generell verboten und vom Zünden von Silvesterfeuerwerk generell dringend abgeraten, auch vor dem Hintergrund der hohen Verletzungsgefahr und der bereits enormen Belastung des Gesundheitssystems.
  • Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie z.B. Friseursalons, werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen, bleiben weiter möglich.
  • Auch an den Schulen sollen im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 die Kontakte deutlich eingeschränkt werden. Kinder sollen in dieser Zeit wann immer möglich zu Hause betreut werden. Daher werden in diesem Zeitraum die Schulen grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt. Gleiches gilt für Kindertagesstätten.

Weitergehende Einschränkungen und den genauen Wortlaut kann man hier auf Seiten der Bundesregierung nachlesen:
https://www.bundesregierung.de/resource/blob/997532/1827366/69441fb68435a7199b3d3a89bff2c0e6/2020-12-13-beschluss-mpk-data.pdf?download=1
https://www.bundesregierung.de/breg-de

Hier auch noch der Link zu den Seiten des Robert Koch Institut, welches sehr ausführlich Informationen rund um Covid-19 zur Verfügung stellt:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Bleiben Sie weiterhin bedacht und reduzieren Sie bitte Ihre sozialen Kontakte auf ein nötiges Mindestmaß, damit es uns wie im Frühjahr gelingt, die Zahl der gleichzeitig an Corona erkrankten, abzusenken.

Derzeit, darin ist sich die überwiegende Mehrheit der Experten einig, ist das Virus in Deutschland außer Kontrolle geraten. Ich bin aber zuversichtlich, dass es uns gelingen kann, mit einem gemeinsamen Kraftakt, die Zahlen wieder abzusenken und daran kann jeder Einzelne beitragen.

Helfen Sie wieder wo nötig Ihren Nachbarn und wenn irgendwo eine besondere Situation auftritt, in der Hilfe benötigt wird, können Sie sich gerne an mich wenden. Gemeinsam werden wir dann eine Lösung finden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ortsvorsteher
Andrej Kühn

Corona Update 9

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

trotz des sogenannten Lockdown-Light seit dem 01. November, gehen die Zahlen der Personen die sich mit Covid-19 infizieren nicht spürbar zurück. Bei meinem letzten Update von Ende Oktober hatten wir im Kreis MYK und der Stadt Koblenz die Zahl von 400 Infizierten überschritten. Nach einem zwischenzeitlichen Hoch von über 800 infizierten Personen, bleibt die Zahl derzeit relativ stabil bei knapp unter 800. Das ist im Vergleich zu den Vormonaten oder dem Frühjahr deutlich erhöht und hat Konsequenzen für Weihnachten und Silvester, auf die ich am Ende des Updates eingehen werde.

Die tagesaktuellen Zahlen für den Kreis MYK können hier nachgelesen werden:
https://www.kvmyk.de/kv_myk/Corona/Corona%20-%20Statistiken%20f%C3%BCr%20MYK%20und%20KO/

Die Verantwortlichen sind sich einig, dass wir mit den derzeitigen Einschränkungen nicht erfolgreich durch den Winter kommen werden, zumal die Zahl der Toten bundesweit mittlerweile bei täglich über 500 Menschen liegt. Wie hoch die Zahl der Verstorbenen bis Ende des Winters sein wird, wenn hier keine Maßnahmen ergriffen werden, kann sich jeder selbst ausrechnen. Aus diesem Grund gilt derzeit eine Beschränkung von maximal fünf Personen aus zwei Hausständen. Einen weiteren Überblick über die Regeln und was für den „Corona-Winter“ in Rheinland-Pfalz gelten soll, findet sich hier:
https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Die Maßnahmen sind so umfänglich, dass ich um Verständnis bitte, wenn ich sie hier nicht im Einzelnen aufzähle, sondern nur den Link anbiete, unter dem sich die gesamte Information befindet.

Von der Landesregierung wurde mittlerweile die 13. Corona-Bekämpfungsverordnung erlassen, die seit dem 01. Dezember gilt. Die Verordnung selbst, können Sie unter folgendem Link finden:
https://corona.rlp.de/fileadmin/msagd/Gesundheit_und_Pflege/GP_Dokumente/Informationen_zum_Coronavirus/13._CoBeLVO.pdf

Begleitend zur Verordnung empfehle ich einen Blick in die Auslegungshilfe, um auf die Schnelle einen Überblick zu erhalten:
https://corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/Auslegungshilfe_ab_021120_Stand_30.11.pdf

Alle derzeitig gültigen Rechtsgrundlagen um das Thema Corona kann man hier einsehen:
https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Ab dem 09. Dezember gelten zusätzlich auch neue Regelungen bezüglich der Quarantäne von mit dem Coronavirus Infizierten, bzw. deren Angehörigen. Auf was hierbei zu achten ist, steht hier:
https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/neue-regelungen-fuer-quarantaene-1/

Es gibt aber nicht nur schlechte Neuigkeiten. Zum Thema Impfen und Impfzentren kam ganz aktuell die Meldung, dass der Aufbau eines Impfzentrums in der Maifeldhalle in Polch am 15. Dezember abgeschlossen sein soll. Ich kann mir bei der derzeitigen Nachrichtenlage gut vorstellen, dass man sich dort ab Anfang nächsten Jahres impfen lassen kann. Sobald es hier belastbare Neuigkeiten über das wann und wie geben wird, werde ich sie veröffentlichen.

Wer jetzt schon gezielt Informationen zum Thema Impfen gegen Corona sucht, kann sich hier belesen:
https://corona.rlp.de/de/themen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

Abschließend möchte ich an dieser Stelle auch noch auf die Vorschriften rund um Weihnachten und Silvester hinweisen, denen in diesem entbehrungsreichen Jahr ein besonderer Stellenwert zukommt.

Die „Weihnachtslockerungen“ sollen nur vom 23. bis 27. Dezember bestand haben. Die Zahl von 10 Menschen, die sich treffen können, sollte auf maximal drei Hausstände begrenzt werden, wobei deren Kinder bis 14 Jahre bei der Bestimmung der Personenzahl nicht mitzählen.

Für Silvester soll es keine Ausnahmen geben. Für diese Zeit soll wieder gelten, dass sich maximal fünf Leute aus zwei Hausständen treffen. In der Pressemitteilung heißt es hierzu: „Partys und große Menschenansammlungen mit hohem Alkoholkonsum an Silvester seien definitiv nicht zu verantworten und sollen auf öffentlichen Plätzen und auf öffentlichen Straßen verboten werden ebenso wie Silvesterfeuerwerk.“

Den gesamten Wortlaut der Pressemitteilung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und dem Ministerrat vom 08. Dezember 2020 finden Sie hier:
https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/ministerpraesidentin-malu-dreyer-einigkeit-bei-coronabekaempfung-wichtig-weniger-weihnachtslockerun/

Die Vorschriftenlage ist natürlich ebenso dynamisch, wie das gesamte Pandemiegeschehen. Deswegen bitte ich Sie, sich über die verfügbaren Nachrichtenkanäle auf dem aktuellen Stand zu halten.

Für den Winter wünsche ich mir, dass wir weiterhin gut durch diese Pandemie kommen werden. Die Einschränkungen in den nächsten Wochen und speziell an den Feiertagen und zum Jahreswechsel treffen uns Alle gleichermaßen. Gegenseitige Solidarität und Rücksichtnahme sollten das Maß aller Dinge sein, damit wir im Laufe des nächsten Jahres wieder langsam einen Weg zurück zu so etwas wie Normalität finden können. Ich vertraue an dieser Stelle auf Ihre Vernunft, die Sie in den letzten Monaten schon so deutlich zum Ausdruck gebracht haben und verbleibe

mit vorweihnachtlichen Grüßen,

Ihr Ortsvorsteher
Andrej Kühn

Mörzer Weihnachtsmarkt ... die Nachlese!

Frei nach Loriot: Mörz ohne Weihnachtsmarkt ist möglich, aber sinnlos!

An diesem Wochenende fehlten einfach: Mary's legendärer Reibekuchen, illuminierte Verkaufsstände, Waffelbuden und Suppenküchen, behagliche Feuertonnen, Grillwürstchen, Backesbrot und Glühwein, Kindertöpfern, das Nostalgie-Dampfkarussell, die Calmonter Alphornbläser, und…und…und… und natürlich all die Familien, Freunde und Arbeitskollegen, sowie die üblichen 5-7 Tausend Besucher des nostalgischen Mörzer Weihnachtsmarkts.

Aber in Mörz gibt immer noch irgendwo ein paar sitzende „Stand“-hafte.

Mörzer Weihnachtsmarkt 2020 Mörzer Weihnachtsmarkt 2020 Mörzer Weihnachtsmarkt 2020

Hier kommen tolle Nachrichten!!!

Der IG-Projektbeitrag „Neugestaltung des Friedhofsvorplatzes“ zum Wettbewerb "Grüne Stadt - Grünes Dorf" wurde als umsetzungswürdig erachtet und der Landkreis MYK unterstützt das Vorhaben mit 1600 Euro.

Besonders gefallen hat der Auswahlkommission, dass wir unsere Arbeit bezüglich des Waldfriedhofs fortführen und den dazugehörigen Vorplatz neu gestalten möchten.

Ebenfalls haben der Jury die geplante Zusammenarbeit innerhalb des Dorfes und die ausgewählten Stauden und Gehölze sehr zugesagt. Da das Projekt bis zum 31.12.2021 abgeschlossen sein muss, sollte zügig mit den Planungen zur Umsetzung begonnen werden.

WFH Vorplatz PlanWFH Vorplatz altWFH Vorplatz neu

Niklaus ko-homm ih-in unser Haus :-)

Auch wenn der Weihnachtsmarkt 2020 abgesagt wurde, hat der Vorstand der IG Mörz mit dem Nikolaus abgestimmt, dass dieser Familien, die seinen Besuch am 05. oder 06. 12. 2020 wünschen, gerne besucht. Interessierte Familien konnten sich bei der IG mit Terminwunsch melden. Der Mörzer Frauenverein hat auch dieses Jahr wieder kleine Nikolaustüten für die Kinder vorbereitet.

Der Nikolaus unterwegs! Der Nikolaus unterwegs!Der Nikolaus unterwegs!Der Nikolaus unterwegs!

Hier isser ... der neue IG-Newsletter 04/2020!

Viel Spaß beim Lesen!

Newsletter

Joseph-Wolf-Ausstellung in der Alten Propstei wird VERSCHOBEN!

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation muss die Joseph-Wolf-Ausstellung in der Alten Propstei auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Die neuen Termine werden dann hier an dieser Stelle veröffentlicht, sobald sie feststehen.

Corona Update 8

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

das Geschehen rund um COVID-19 ist leider deutlich dynamischer als Viele vielleicht erwartet haben. Die Ansteckungszahlen im Kreis Mayen-Koblenz und Koblenz Stadt haben erstmals die Grenze von 400 überschritten.

https://www.kvmyk.de/kv_myk/Aktuelles/Pressemeldungen 2020/421 aktive Corona-Fälle in Stadt und Landkreis/

Die derzeitige Entwicklung sorgt dafür, dass sich die Kanzlerin mit den Regierungschefinnen und -chefs der Länder auf neue Einschränkungen geeinigt hat, die ab kommenden Montag bundesweit gelten sollen. Genaue Informationen, sowie ein Statement unserer Ministerpräsidentin finden Sie unter folgendem Link:

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/ministerpraesidentin-malu-dreyer-wir-muessen-jetzt-handeln/

Um nachzuvollziehen, warum der Bund und die Länder sich zu diesem Schritt gezwungen sehen, verweise ich auf beigefügte Datei. Es handelt sich um eine gemeinsame Erklärung von Präsidentinnen und Präsidenten deutscher Forschungseinrichtungen. Ich denke, diese Erklärung veranschaulicht sehr deutlich, wohin sich das Infektionsgeschehen entwickeln könnte, wenn wir jetzt nichts unternehmen, denn die Lage ist ernst.

Download

Wir haben es im Frühjahr schon einmal geschafft, dass Mörz von Corona verschont geblieben ist und ich hoffe, dass uns dies in den nächsten Monaten wieder gelingt. Lassen Sie uns zuversichtlich bleiben und einander wieder da helfen, wo Hilfe benötigt wird.

In diesem Zusammenhang möchte an die Familien mit Kindern und auch an die Jugendlichen selbst appellieren, am Samstag den 31.10. von Aktionen rund um Halloween abzusehen. Also dieses Jahr nicht von Haustür zu Haustür zu ziehen, um Süßes zu erbitten, sondern aus Rücksicht auf Andere zu Hause zu bleiben.

Ich vertraue auf Ihre Vernunft, auch wenn dieses Jahr bereits voller Entbehrungen war.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Ortsvorsteher
Andrej Kühn

NISTKASTENAKTION IST ABGESAGT

Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation in unserer Region müssen wir die Nistkastenaktion schweren Herzens absagen ...

Neuer Standort für Altglascontainer

Altglascontainer

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

der Standort der Altglascontainer ist ab sofort nicht mehr im Kirchenweg gegenüber der Kirche.
Die Container stehen jetzt bei der Schützenhalle in der Moselstraße.

Mit freundlichen Grüßen
Andrej Kühn
Ortsvorsteher

St. Martins-Zug

St.Martin

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

das Infektionsgeschehen rund um COVID-19 bestimmt nach wie vor unseren Alltag. Die Zahlen der Infektionen gehen beständig nach oben und die eigentliche Erkältungszeit hat noch nicht begonnen.

Auf Grund der Empfehlung der Verbandsgemeinde und da ich persönlich die Entwicklung der Lage selbst nicht einschätzen kann, werden wir deshalb dieses Jahr in Mörz keinen traditionellen St. Martinszug durchführen. Ich zeige mich hiermit auch ganz klar solidarisch mit allen anderen Bürgermeistern und Ortsvorstehern, die vor der gleichen Entscheidung stehen, oder diese bereits getroffen haben.

Es ist mir nicht leicht gefallen, auf diese lieb gewordene Tradition zu verzichten, aber ich hoffe auf Ihr Verständnis.

Wie im Frühjahr mit den Regenbögen im Fenster, soll es jetzt auch wieder ein Zeichen geben. Wer möchte ist herzlich eingeladen in der Zeit vom 01. bis 11. November sein Fenster mit beleuchteten Laternen zu schmücken. Eine wie ich finde sehr schöne Geste.

Bleiben Sie gesund und lassen Sie uns gemeinsam durch diesen Herbst und Winter kommen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ortsvorsteher Andrej Kühn

Pressemitteilung: Joseph-Wolf-Ausstellung

Plakat

Die Interessengemeinschaft Mörz veranstaltet zusammen mit der Stiftung Kulturbesitz Gebiet Münstermaifeld zum 200. Geburtstag von Joseph Wolf eine Ausstellung über sein umfassendes Werk. Die Ausstellung findet am Münsterplatz in den Räumen der Alten Propstei über dem Heimatmuseum statt.

Da selbstverständlich die aktuellen Hygienevorschriften eingehalten werden müssen, bitten wir unsere Gäste um Verständnis dafür, dass keine Vernissage stattfinden kann und nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern sich gleichzeitig in den Räumlichkeiten aufhalten darf.

Es werden neben der Festschrift und dem aktuell erschienen Buch „Der Vogelnarr“ von Gisela Bohnstedt-Hannon auch das Joseph Wolf Buch von Karl Schulze Hagen und Armin Geus sowie das Werk über Joseph Wolf und die Tiermalerei im 19. Jahrhundert von Nicole Ricarda Sußet zum Verkauf angeboten.

 

Corona Update 7

Liebe Mörzerinnen und Mörzer,

das Geschehen rund um COVID-19 bestimmt weiterhin unseren Alltag. Mit einem Anstieg der Infektionszahlen und damit auch derer die schwerer erkranken werden, war zu Beginn der Erkältungszeit zu rechnen. Dass die Zahlen nun aber doch deutlich schneller ansteigen, zeigt, dass wir alle uns wieder stärker an die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Atemschutz) handeln sollten, wenn wir Zustände wie im April und Mai diesen Jahres verhindern wollen.

Glücklicherweise sind wir in Mörz bislang sehr glimpflich durch die Pandemie gekommen. Abgesehen von der einen oder anderen häuslichen Quarantäne ist Mörz bislang verschont geblieben und ich hoffe, dass es den Winter über auch so bleiben wird.

Wie im Frühjahr werde ich Sie auch jetzt in unregelmäßigen Abständen auf unserer Homepage mit aktuellen Informationen versorge. Soweit uns Informationen direkt betreffen, werde ich diese ebenfalls auf der Mörzer Webseite verlinken.

Ich denke ich spreche jedem aus der Seele, wenn ich sage, dass ich das Thema leid bin, aber die Realität ist nun einmal, dass der Virus in der Welt ist und wir mit ihm leben müssen. Dieser Winter wird uns allen einiges abverlangen. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir mit entsprechender Disziplin die Situation genauso gemeistert bekommen, wie im zurückliegenden Frühjahr.

Anbei finden Sie wieder einige Links mit Informationen und aktuellen Zahlen:

Hier Informationen zum Corona Warn- und Aktionsplan des Landes Rheinland-Pfalz:
https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-warn-und-aktionsplan-rlp

Die aktuellen Fallzahlen lassen sich hier einsehen:
https://msagd.rlp.de/de/unsere-themen/gesundheit-und-pflege/gesundheitliche-versorgung/oeffentlicher-gesundheitsdienst-hygiene-und-infektionsschutz/infektionsschutz/informationen-zum-coronavirus-sars-cov-2/

Informationen zum Umgang mit einer Pandemie bietet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe:
https://www.bbk.bund.de/DE/AktuellesundPresse/Informationen_zu_SARS-CoV-2/Informationen_fuer_Buergerinnen_Buerger/Corona_BuererInnen_node.html
Hier finden sich u.a. Tipps zum Umgang mit häuslicher Quarantäne, Tipps für Eltern und Ratschläge für eine sinnvolle Bevorratung für 10 Tage.

Abschließend hier noch der Link zur aktuell gültigen Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz:
https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Alle Schritte, die derzeit eingeleitet wurden, um das Hochschnellen der Infektionszahlen wieder einzudämmen, werden erst in 10 bis 15 Tagen ihre Wirkung entfalten. Lassen Sie uns gemeinsam ruhig und aufmerksam bleiben, damit wir alle gesund durch die nächsten Monate kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Kühn
Ortsvorsteher

Nistkastenaktion 2020

Nistkastenaktion

Jedes Jahr im Herbst, wenn sich das Laub der Bäume bunt verfärbt, treffen sich die Mörzer, um die Nistkästen rund ums Dorr zu begutachten und zu reinigen. Diese IG-Aktion beginnt am Samstag, 31.10.20 um 14 Uhr an der Bushaltestelle. Alle können mitmachen!

Anschließend gibt es einen Snack und Getränke auf dem Spielplatz.

Eure Mörzer Vogelfreunde

Flurfunk? ... DorfFunk!

Digitale DörferDorfFunkWer wissen will, was im eigenen Dorf und in der Nachbarschaft los ist, sollte sich die App "DorfFunk" (Digitale Dörfer) aufs Smartphone oder Tablet laden. Dort sind neben wichtigen amtlichen Mitteilungen auch Biete/Suche-Inserate, Veranstaltungshinweise und vieles mehr aus der unmittelbaren Nachbarschaft zu lesen.

Die IG Mörz hat in der App die Gruppe "Interessengemeinschaft Mörz e.V."  eingerichtet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Wer dabei sein will und mitreden/mitlesen/mitschreiben möchte, der sollte in der App unter dem Menüpunkt "Gruppen" die "Interessengemeinschaft Mörz e.V." auswählen und eine Beitrittsanfrage senden. Ein Administrator der Gruppe wird dann den Zugang zur Gruppe freischalten.

Joseph-Wolf-Ausstellung in der Alten Propstei findet statt!

J.W.-Ausstellung

 

Das Joseph-Wolf-Jahr endet im November mit einer J.W.-Ausstellung des Fördervereins Stiftung Kulturbesitz Gebiet Münstermaifeld.

 

Ort: Propstei Münstermaifeld

07. bis 29. November 2020

nur samstags und sonntags von 14-17 Uhr.

Im Mörzer Backes gibts Kekse und Kuchen, auf der Mörzer Webseite Cookies. Ihr wisst schon ... DSGVO und so!